Fortbildungen "Unterrichtsentwicklung"

Angebote aus der Praxis und für die Praxis.

Einfach Klasse. Classroom Management und Umgang mit Unterrichtsstörungen

Ein gutes Classroom Management (häufig auch als Klassenführung bezeichnet) ist Voraussetzung gelingender Lehr-Lern-Prozesse und eines guten Miteinanders. Mit Kindern und Jugendlichen über Verhaltensauffälligkeiten zu reden und Veränderungen anzuregen, ist Teil der Systemischen Pädagogik. Grundlage ist ein humanistisches Menschenbild in Verbindung mit Klarheit und sinnvoller Grenzsetzung. Rituale und Regeln beugen Unterrichtsstörungen vor, das Wissen um lösungsorientierte Handlungsoptionen bei Verhaltensauffälligkeiten entlastet Lehrkräfte und hilft ihnen, professionell und gelassen zu interagieren. Stopp-Signale und pädagogische Kurzgespräche gehören ebenso dazu wie die Erarbeitung und Festigung von Verhaltenszielen. Dadurch kann die zur Verfügung stehende Unterrichtszeit effektiv genutzt und kann Unterricht so gestaltet werden, dass möglichst alle Schüler:innen erreicht und motiviert werden. Die Erfahrung von Lernwirksamkeit und Reduzierung von Stress können wesentlich zum Erhalt der Lehrergesundheit beitragen.

Fortbildung Unterrichtsstörungen
Zielgruppe:Lehrkräfte aller Schulformen und Jahrgangsstufen des Erzbistums Berlin.
Diese Veranstaltung ist auch offen für die Lehrkräfte der Ev. Schulstiftung in der EKBO.
Zeit:09.04.2024
14:30–17:30 Uhr
Ort:Online als Vortrag und interaktives Arbeiten in Breakout-Räumen
Referent:Stephan Deiner
Schulpsychologe, Systemischer Therapeut und Berater
Leitung:Karoline Borg
Fachreferentin für Unterrichts- und Personalentwicklung
Begrenzte Teilnehmer-Zahl:Maximal 20 Personen
Anmeldeschluss:08.03.2024

Anmeldungen bitte unter:

Sketchnotes für jeder:mensch - besser denken, präsentieren und dokumentieren mit Stift und Papier

Die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte, große Mengen an Information oder die Absicht hinter dem nächsten Projekt auf den Punkt zu bringen, ist eine immer wichtigere Kompetenz für viele Berufsfelder, ob in Schule oder Verwaltung. Unterrichtsinhalte, Präsentationen oder Notizen eines Meetings zur Abwechslung mal per Hand zu visualisieren, macht nicht nur Spaß, es ist auch schnell gelernt. Auch die Forschung weiß inzwischen: Visualisieren hilft unter anderem, sich länger zu konzentrieren, lädt Präsentationen emotional auf und erhöht die Behaltensleistung des Gesagten. Und das Beste daran: es sind weder Vorkenntnisse noch Talent notwendig – versprochen!

Dieser Workshop hilft, Ihre ganz persönliche „Visual Superpower” zu entdecken. Gemeinsam probieren wir die 7x Zutaten für einfache, aber attraktive Visualisierungen aus und legen so einen Grundstein für diese nicht mehr so geheime Superkraft.

Über die Workshop Leiterin:
Wiebke Koch ist Trainerin, Coach und Prozessbegleiterin und integriert mit Vorliebe visuelle Tools in ihre Arbeit. Bilder helfen ihren Kunden nicht nur, komplexe Inhalte besser zu verstehen. Sie machen Lust auf mehr und sind eine wertvolle Möglichkeit, um schneller, leichter und mit  mehr Spaß an den Kern ihrer Anliegen zu kommen. In ihren Workshops ist sie nicht zu bremsen und ihre tiefe Überzeugung, dass visuelles Denken von jeder*mensch erlernbar ist, ist ansteckend.

Fortbildung Sketchnotes
Zielgruppe:Lehrkräfte aller Schulformen und Jahrgangsstufen des Erzbistums Berlin sowie EBO-Mitarbeiter*innen
Zeit:06.05.2024
14:00-18:00 Uhr
Ort:Erzbischöfliches Ordinariat Berlin
Niederwallstraße 8-9, 10117 Berlin
PRÄSENZ
Referentin:Wiebke Koch
Trainerin, Coach und Prozessbegleiterin
Leitung:Karoline Borg
Fachreferentin für Unterrichts- und Personalentwicklung
Begrenzte Teilnehmer-Zahl:Maximal 12 Personen
Anmeldeschluss:05.04.2024

Anmeldungen bitte unter:

LRS – Symptomatik, Diagnostik und Fördermöglichkeiten

Schätzungen zufolge sind zwischen vier und zehn Prozent der Grundschulkinder eines Jahrgangs von Legasthenie betroffen. Wie können Lehrkräfte Lese-Rechtschreibschwierigkeiten erkennen und Kinder und Jugendliche unterstützen?
In diesem dreistündigen Webinar lernen die Teilnehmer*innen wichtige Grundlagen testdiagnostischen Arbeitens sowie schulrelevante Testverfahren für den Bereich Lesen und Schreiben kennen. Es werden verschiedene bewährte und evaluierte Förderprogramme für Lerngruppen vorgestellt, ergänzt durch Materialideen für den Unterricht. Ferner werden Möglichkeiten des Nachteilsausgleichs bei LRS thematisiert, Abschlussdiskussion inklusive.
Im Vorfeld erhalten alle Teilnehmer*innen eine Info-Mail mit einem PDF-Skript zum Webinar sowie den Zoom-Zugangslink.

Fortbildung LRS
Zielgruppe:Lehrkräfte aller Schulformen des Erzbistums Berlin.
Diese Veranstaltung ist auch offen für die Lehrkräfte der Ev. Schulstiftung in der EKBO
Zeit:07.03.2024
14:30–17:30 Uhr
Ort:Online als Vortrag mit interaktiven Phasen
Zoom-Link wird an die TLN versendet
Referentin:Anita Peglow, Dipl.Psych., Integrative Lerntherapeutin FiL, Schulkoordinatorin, Fachliche Leitung Weiterbildung LZ Berlin
Leitung:Karoline Borg
Fachreferentin für Unterrichts- und Personalentwicklung
Begrenzte Teilnehmer-Zahl:Maximal 30 Personen
Anmeldeschluss:29.02.2024

Anmeldungen bitte unter:

LRS im Fach Englisch

Kinder und Jugendliche mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten brauchen besondere Aufmerksamkeit beim Erlernen des Englischen.
Woran erkenne ich als Englischlehrer:in eine LRS/Teilleistungsstörung? Wie kann ich die Lernenden gezielt unterstützen? Welche eigenen Ressourcen können sie nutzen, um den Lernprozess zu gestalten? Welche Arbeits- und Lerntechniken helfen ihnen?

Das dreistündige Webinar bietet einen Überblick über die Signale, die auf Lese-Rechtschreibschwierigkeiten beim Erlernen des Englischen hindeuten. Es wird auf die Problematik bei der Vermittlung sprachspezifischer Inhalte im Englischen eingegangen. Lösungsorientiert und praktisch werden Unterstützungstechniken und Fördermöglichkeiten vermittelt.
Im Laufe des Webinars wird es auch Möglichkeiten zum Austausch und der Klärung Ihrer Fragen geben.

Fortbildung LRS im Fach Englisch
Zielgruppe:Englisch-Lehrkräfte aller Schulformen des Erzbistums Berlin.
Zeit:08.04.2024
14:30–17:30 Uhr
Ort:Online als Vortrag mit interaktiven Phasen
Link wird zeitnah zur Veranstaltung an die TLN versendet
Referentin:Marylou Broche, Integrative Lerntherapeutin
(Schwerpunkte: Lese-Rechtschreibschwäche, Erlernen von Lerntechniken, Fremdsprachenlegasthenie Englisch)
Leitung:Karoline Borg
Fachreferentin für Unterrichts- und Personalentwicklung
Begrenzte Teilnehmer-Zahl:Maximal 30 Personen
Anmeldeschluss:01.04.2024

Anmeldungen bitte unter:

GeoSystemErde. Die Welt verstehen

Der GeoSystemErde Bildungsraum ist ein faszinierender Mikrokosmos, in dem Kinder die Welt erfahren, entdecken und begreifen lernen. Uralte Fossilien, Überreste von Dinosauriern, eine großartige Mineraliensammlung, Abbildungen unseres Sonnensystems finden sich hier ebenso wie Modelle und Beispiele menschlicher Kreativität und technischen Könnens. Alle Fächer werden in diesem außergewöhnlichen Raum zusammengeführt, alle Gegenstände dürfen berührt und untersucht werden. Der GSE Bildungsraum inspiriert einen Unterricht, in dem eigenes Forschen und Entdecken den Kindern eine Gesamtschau auf die Wunder unserer Welt gewährt und ein Bewusstsein dafür schafft, wie alles mit allem zusammenhängt.

Lassen Sie sich verzaubern und überraschen auf einer Reise durch die Erdgeschichte, durch die Evolution und die wunderschöne Welt der Mineralien und Edelsteine.

Weiter unten finden Sie eine Kurzdokumentation und einen aktuellen Zeitungsartikel!

Freuen Sie sich auf die Mitmachaktionen:

  • Bernsteine schleifen und polieren,
  • Mikroskopieren von Micromounts, Insekten in Bernsteinen, Blut, Fliegenbeine und Moskitos,
  • Experimente rund um Mineralien und Bernsteine
  • UV Mineralien Lichtershow

Sie werden den Aufbau und die Struktur des GeoSystemErde Bildungsraums kennenlernen, unter dem Motto: mitmachen, anfassen, schmecken und riechen, und Sie können zahlreiche Ideen und Inspiration für den eigenen Unterricht mitnehmen.

Den Lernraum hat Hans-Martin Gürtler in 28 Jahren aufgebaut. Er soll die Welt der Ur-Zeit für Schüler greifbar machen. Hier erhalten Sie einen kurzen Einblick:

"Dino im Klassenraum - hier lernen Schüler sogar in der Pause"

Fortbildung Geosystem
Zielgruppe:Lehrkräfte des Erzbistums Berlin
Zeit:18.04.2024
Abfahrt Berlin Hbf ca. 7:30 Uhr
Rückkunft Berlin Hbf ca. 18:30 Uhr
Ort:GeoSystemErde Bildungsraum an der Kath. Bonifatiusschule Hamburg
Referent:Hans-Martin Gürtler
Lehrer und GeoSystemErde Projektleiter, ausgezeichnet mit dem Deutschen Lehrerpreis 2012
https://kseh.de/das-ganze-geosystem-erde-in-einem-klassenraum/
Leitung:Karoline Borg
Fachreferentin für Unterrichts- und Personalentwicklung
Begrenzte Teilnehmer-Zahl:Maximal 12 Personen
Anmeldeschluss:11.03.2024
Nähere Informationen nach Anmeldung. Die Kosten übernimmt der Schulträger.

Anmeldungen bitte unter: